bis

Wie kann eine sendende Gemeinde effektiv zum Dienst ihrer Mitarbeiter in der Mission beitragen? Wie findet eine neue Generation ihren Platz in der Weltmission? 

Referent

Portrait Michael Haller

Michael Haller

Michael Haller studierte Theologie an der STH Basel, Schweiz (MTh), absolvierte weitere Studien in Arabisch und Islamwissenschaft an der Universität Zürich, Schweiz und an einer arabischen Sprachschule in Amman, Jordanien (Zertifikat) und betrieb Doktoralstudien an der ETF Leuven, Belgien. Als Kind von Bibelübersetzern in Kamerun aufgewachsen diente er sieben Jahre lang als Pastor einer internationalen Kirche im Nahen Osten. Seit 2011 ist er in verschiedenen Lehr- und Leitungsfunktionen bei WEC International tätig. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Wald ZH, Schweiz. Seit 2014 unterrichtet er als Gastdozent am Cornerstone Bible College for Mission Training, Niederlande, im Neuen Testament. Seit 2015 ist er Dozent für Weltreligionen und Mission beim IGW und ISTL, Schweiz. Und seit 2020 lehrt er Missiologie am sbt Beatenberg.

Aus dem Programm

Mission heisst: Christen werden mit der Guten Nachricht von Jesus Christus in die Welt gesandt. Dabei setzen sie bei den aktuellen Fragen und Themen ihrer Gesprächspartner an (Relevanz) und nutzen die Ausdrucksformen (Verständlichkeit) und Strukturen ihrer Zeit (Echtheit). Im rasanten Wandel der Welt verändern sich darum Formen und Arbeitsweisen der Mission unglaublich schnell. Sie müssen ständig nachjustiert werden, um dem grossen Auftrag gerecht zu werden (Effektivität).

Der Kurs wird sich mit diesen aktuellen Entwicklungen und Strukturen der Mission befassen: ganzheitliche Mission, Mission durch Internet & elektronische Medien, Tentmaking, Teilzeitanstellung, mit Firma ins Ausland, Business-as-Mission, Kurzeinsätze, verletzliche Mission. Wir beschäftigen uns mit den Besonderheiten der neuen Missionsbewegungen aus dem globalen Süden. Migration und Globalisierung: Zahlreiche Migranten kommen nach Europa – und bereichern unsere Gemeinden.

Wie kann eine sendende Gemeinde effektiv zum Dienst ihrer Mitarbeiter in der Mission beitragen? Wie findet eine neue Generation ihren Platz in der Weltmission? Was sind innere und äussere Faktoren einer Berufung? Warum brechen manche ihren Einsatz ab? Welche Strukturen lassen Mitarbeiter in der Mission aufblühen und machen ihren Dienst fruchtbar? Welche Leitungsstrukturen und Betreuung sind hilfreich? Wie „biblisch“ sind Missionsorganisationen? Das sind einige der Fragen, mit denen wir uns im Kurs beschäftigen werden.

Lektionen

15 Lektionen à 45 Minuten (10 Minuten Pause dazwischen)

Unterrichtszeiten

Bitte halte kurz mit der Réception Rücksprache. Änderungen vorbehalten! 

Wochentag

Datum

Uhrzeit

Montag

28.10.

09:35 - 12:10 Uhr

Dienstag

29.10.

08:40 - 09:25 Uhr
10:30 - 12:10 Uhr

Mittwoch

30.10.

08:40 - 11:15 Uhr

Donnerstag

31.10.

08:40 - 09:25 Uhr
10:30 - 12:10 Uhr

Freitag

01.11.

07:45 - 10:20 Uhr

Buchempfehlung / Literaturhinweise

Empfohlene Literatur als Ergänzung:

Deutsch

 

Englisch

  • Cameron, Julia E. (Hg.) 2016. The Lausanne legacy: Landmarks in global mission. Peabody: Hendrickson. (Lausanne Library).
  • Elmer, D. (2006) Cross-cultural Servanthood: Serving the World in Christlike Humility. Downers Grove IL: InterVarsity Press.
  • Gardner, L.M. (2015) Healthy, resilient, and effective in cross cultural ministry: A comprehensive member care plan. Yogyakarta, Indonesia: Komunitas Katalis.
  • Keller, T. (2020) How to reach the West again. New York: Redeemer City to City.
  • Lai, P. (2006) Tentmaking: The Life and Work of Business As Missions. Downers Grove IL: InterVarsity Press.
  • Lai, P. (2015) Business for transformation: Getting started. Pasadena, CA: William Carey Library.
  • Lingenfelter, S.G. and Mayers, M.K. (2016) Ministering cross-culturally: A model for effective personal relationships. 3. Aufl. Grand Rapids, Michigan: Baker Academic.

Notizen / Unterrichtsskripte

Die Unterlagen werden im Normalfall an der Réception für dich bereitgelegt.

Gibt der Dozent erst nach dem Unterricht die Unterlagen ab, wirst du dies erfahren. Möglicherweise kann es sein, dass keine Skripte ausgeteilt werden.
 

Unterkunft und Verpflegung

Buche gemäss der Preisliste unseres Gästehauses ein Zimmer. Um Kontakt zu unseren Studierenden zu pflegen, kannst du dich zum Essen bei den Studierenden anmelden. Die Réception gibt über die günstigeren Preise gerne Auskunft. 

Freizeit

Entspanne dich nachmittags in der herrlichen Bergwelt.

Schau dir die Fotos der schönen Region rund um Eiger, Mönch und Jungfrau an.

Preise

Seminargebühr im Rahmen der Blockvorlesung: CHF 100.− pro Person

Den Link zu den Preisen für die Übernachtung findest du in der Übersicht.

 

Interesse am Vollzeitstudium?

Jetzt Schnuppertermin vereinbaren!

bis

Statements

Oliver Meyer

2021

 

5/5

Ein sehr schönes Gästehaus mit atemberaubender Bergkulisse. Mönch, Eiger und Jungfrau direkt vor der Nase beim Aufwachen... was will man mehr.

Das Haus ist christlich geführt und dementsprechend fürsorglich, ehrlich und herzlich ist der Service. Wer hier neben solidem Essen, einfachen aber sauberen Zimmern und tollen Wandermöglichkeiten vor Ort, die Schweiz auch geistlich geniessen möchte, ist hier sicher goldrichtig!

Auch preislich im Vergleich zu anderen Gästehäusern in der Schweiz mit Sicherheit ein Geheimtipp. Vor allem für Familien mit Kindern top! Wir waren bereits letztes Jahr hier und kommen sehr gerne wieder!

Karl-Ernst Höfflin

Juni 2022

 

5/5

Als Ehepaar verbrachten wir zwei wunderschöne Tage im sbt Gästehaus. Sehr schönes und gut eingerichtetes Zimmer. Alles sehr sauber und hygienisch. Das Essen ist eine wahre Gaumenfreude. Warme Atmosphäre im Haus.

Art der Reise Urlaub

Zimmer 5,0  Service 5,0  Lage 5,0

Maja

Aug. 2022

 

5/5

Super Ort zum Ausspannen und Auftanken. Die Crew gibt sich sehr Mühe und versüsst uns den Aufenthalt. Wir gehen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hin.

Art der Reise Urlaub · Familien

Zimmer  5,0   Service  5,0   Lage  5,0