Seminarwoche Bibelauslegung

Samstag, 2. Februar 2019 - 18:30 bis Samstag, 9. Februar 2019 - 10:00

«Von Gottes Wort inspiriert!»

Die Winter-Seminarwoche bietet viel Gelegenheit für Erholung im Freien und gemütliche Gespräche in der Gruppe. Die Seminarwoche wird von Urs Stingelin betreut.

Eine herrliche Landschaft in und um Beatenberg zum Geniessen, fröhliche Gemeinschaft mit anderen Christen, Zeit für Fragen und Diskussionen, kulinarisch verwöhnt werden und Wachsen in der Erkenntnis Gottes: das ist Ihre Seminarwoche Bibelauslegung - kurz SBA

Leitung

Portrait Urs Stingelin

Urs Stingelin

Urs ist mit Christa verheiratet, hat 3 Kinder im Alter von 17, 14 und 12 Jahren. Er ist seit 2018 Dozent für Griechisch, Neues Testament und Kirchengeschichte am sbt Beatenberg.
Sein Motto: «Gott lieben bedeutet auf sein Wort zu hören und den Menschen zu dienen.» 


Werdegang: Doppelmatur Typus A & B, Studium der Klassischen Philologie und der Alten Geschichte an der Universität Basel (lic. phil.). Seit 2000 Lehrbeauftragter für Griechisch, zeitweise Umwelt- und Zeitgeschichte NT und später Latein und Textkritik NT an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel. Seit 2001 Lektor im Brunnen Verlag Basel. Seit 2004 Lehrpastor der Gemeinde für Christus. Seit 2005 Dozent an der Bibelschule Wydibühl in den Fächern Hermeneutik, Exegese, Einführung Griechisch, frühe Kirchengeschichte sowie Umwelt- und Zeitgeschichte AT und NT. Seit 2010 Projektleitung der Revision von Hoffnung für alle auf Mandatsbasis. Seit 2013 Leiter Bibelprojekte von Fontis – Brunnen Basel.

Inhalt

Während einer Woche lernen Sie einzelne Bücher aus der Bibel besser kennen. So besteht die Möglichkeit, sich nach und nach ein fundiertes theologisches Wissen anzueignen. Investieren Sie Ihre Zeit in das Studium der Bibel und vertiefen Sie Ihre Kenntnis von Gottes Wort.

Die Seminarwoche Bibelauslegung spornt dazu an, die Bibel neu zu lesen. Der Glaube an den Gott der Bibel hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche - und das schon seit Jahrtausenden!

Programm

Drei verschiedene Dozenten unterrichten in dieser Woche während 25 Lektionen. Daneben besteht die Möglichkeit zur persönlichen Gestaltung der Nachmittage. Im Winter ist das Berner Oberland beliebtes Ziel bei Schneesportler/-innen.

Themen und Referenten

Portrait Boris Giesbrecht

 Wir starten mit einem der ältesten Texte aus der Bibel, dem Buch Hiob. In 10 Lektionen gibt Boris Giesbrecht einen Überblick über Aufbau und Inhalt der 42 Kapitel.

Boris Giesbrecht

verheiratet, 3 Kinder; seit August 2014 als Dozent am sbt Beatenberg tätig; Masterstudium am Martin-Bucer-Seminar in Zürich.
Gemeinsam mit Menschen unterwegs zu sein und sie für Jesus zu begeistern, ist seine Leidenschaft. 

Portrait Urs Stingelin

 10 Lektionen sind dem Hebräerbrief gewidmet. Urs Stingelin redet über das Umfeld und die Botschaft des einzigen neutestamentlichen Briefes ohne eindeutige Verfasserschaft.

Urs Stingelin

 

Portrait Felix Aeschlimann

 Während 5 Lektionen stellt uns Felix Aeschlimann das kurze Buch des Propheten Maleachi vor und nimmt uns mithinein in die jüdische Zeit nach dem babylonischen Exil.

Felix Aeschlimann

verheiratet mit Elvira, 3 erwachsene Kinder; Direktor und theologischer Dozent am sbt Beatenberg.
„Meine Motivation für die tägliche Arbeit am sbt: Nichts ist wirkungsvoller und nachhaltiger für den Bau von Gottes Reich als Menschen biblisch-theologisch auszubilden. Das hat auch Jesus nicht anders gemacht.“

Pauschalpreise in CHF

Für diese Woche offerieren wir Ihnen attraktive Nebensaison-Preise!

Alle Preise pro Person und Woche, inklusive Übernachtung mit Vollpension, Seminarpauschale, Kurtaxen und allen Steuern!

Doppelzimmer Budget*

  690/Person

Doppelzimmer

mit Du/WC  780/Person
Einzelzimmer Budget*   790

Einzelzimmer

mit DU/WC 880

* Budgetzimmer verfügen über fliessend Warm- und Kaltwasser. Duschkabinen und WC befinden sich auf der Etage.

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Der Veranstalter lehnt jede Haftung ab.

 

-> Bilden Sie sich weiter. Die christliche Weiterbildung im schönen Berner Oberland. Für jung und älter.